FileMaker 19 Server und Client Installation

Download

Mit dem von uns erhaltenen Link starten Sie die Downloads:

  1. Lizenzzertifikat wird für die Installation benötigt
  2. FileMaker Pro für die Clients
  3. FileMaker Server

Serverinstallation

Installieren Sie auf Ihrem Server die fms_ Datei und folgen Sie den Anweisungen.
Bitte stellen Sie sicher, dass bei allen Clients Outlook 64 installiert ist (Version).
In einer Standard-FileMaker Server-Installation werden Ihre Datenbanken auf dem Server in den folgenden Ordnern gespeichert.
Windows:
\Programme\FileMaker\FileMaker Server\Data\Databases

OS X:
/Library/FileMaker Server/Data/Databases/

Linux:

/opt/FileMaker/FileMaker Server/Data/Databases


FileMaker Server Admin Console

Wenn FileMaker Server Admin Console nicht angezeigt wird, öffnen Sie einen Webbrowser und geben Sie nachstehende URL ein:

http://localhost:16001/admin-console

Windows Defender Antivirus for Windows Server

Öffnen Sie auf dem Server das Programm Windows Defender. Fügen Sie mit Klick auf Andere App zulassen, FileMaker Server hinzu.


Ports:

Wenn auf dem Servercomputer eine Firewall aktiviert ist, müssen Sie die notwendigen Ports der Firewall öffnen, die für die Kommunikation von FileMaker Server mit Benutzern und Administratoren erforderlich sind:

  • Port für Web-Verbindungen: 80 standardmäßig, Sie können aber einen anderen Port bei der Installation angeben. Dieser Port wird von Admin Console und für Web Publishing (HTTP) verwendet.
  • Port für sichere Web-Verbindungen: 443 standardmässig, Sie können aber einen anderen Port bei der Installation angeben. Dieser Port wird von Admin Console und für Web Publishing (HTTPS) verwendet, wenn SSL-Verbindungen verwendet werden.
  • Port 5003 für FileMaker-Clients.
  • Port 16000 für Server-Administratoren, die Admin Console verwenden.
  • Port 2399 für ODBC und JDBC-Clients.
  • Die Ports 1895, 5013, 5015, 8998, 9889, 9898, 16001, 16004, 16020, 16021, 50003 und 50004 müssen auf dem Rechner verfügbar, aber nicht auf der Firewall geöffnet sein.

Beachten Sie zudem folgende Punkte:

  • Wenn auf dem Rechner eine Antivirus-Software installiert ist, müssen Sie diese unter Umständen deaktivieren oder neu installieren, bevor Sie das FileMaker Server Installationsprogramm ausführen. Aktivieren Sie die Antivirus-Software erst wieder, nachdem der Einsatzassistent beendet wurde. Konfigurieren Sie die Anti-Virus-Software so, dass die Ordner, die bereitgestellte Datenbankdateien enthalten, bzw. Ordner, die Dateien für Containerfelder, die Daten extern speichern, enthalten, nicht gescannt werden.
  • Sie können nicht zwei verschiedene Versionen von FileMaker Server gleichzeitig auf einem Rechner ausführen.
  • Da einige DHCP-Server IP-Adressen wechseln, empfiehlt FileMaker die Verwendung einer statischen IP-Adresse.
  • OS X: Vermeiden Sie, die OS X Server-Anwendung zur Aktivierung von HTTP-Diensten zu verwenden, während FileMaker Server ausgeführt wird. Von OS X Server bereitgestellte HTTP-Dienste können Konflikte mit FileMaker Server verursachen.

Backup:

Starten Sie die FileMaker Admin Console und überprüfen Sie die Zeitpläne.

Erstellen Sie zusätzliche Off-Site Sicherungen
So verlieren Sie im Katastrophenfall nicht Ihre wichtigen FlexBüro Daten.
Bitte prüfen Sie regelmässig Ihre Sicherungen auf Vollständigkeit und Funktion.